freedom-messenger.net

Translations of this page:

Matrix_bridge_matterbridge_irc_xmpp

Matrix-XMPP-Brücken

Um Matrix-Räume mit XMPP-MUCs zu verbinden gibt es momentan 2 Möglichkeiten:

  1. Mit einem App-Server und der IRC-Bridge inklusive IRC-Channel und einem XMPP-IRC-Gateway (bspw. Biboumi).

Methode 1

Diese Methode basiert auf dem Matterbridge-Bot, der in die entsprechenden Messagingsysteme wie IRC, Matrix oder XMPP jeweils mit einem Nutzerkonto eingehängt wird. Daraufhin synchronisiert er schlicht die Inhalte der Gruppenchats. Er schreibt dabei immer, von welcher Seite er die jeweilige Nachricht synchronisierte. Wenn er beispielsweise eine Nachricht von XMPP nach Matrix synchronisiert, sieht das auf der Matrix-Seite folgendermaßen aus: xmpp-bridge [Nutzername] Nachricht. Diese Standardeinstellung kann gegebenenfalls angepasst werden.

Vorteile

Diese Lösung ist einfach, da der Bot fertig kompiliert heruntergeladen und sofort eingesetzt werden kann. Da der Bot als einfaches Nutzerkonto am Chat teilnimmt, müssen keine aufwändigen Einstellungen, wie Firewallregeln oder ähnliches angepasst werden.

Nachteile

Es werden keine Userlisten abgeglichen, das heißt man sieht die Nutzer aus dem anderen System nicht. Das ist allerdings für eine bessere Nutzererfahrung ein wichtiges Kriterium.

Methode 2

Diese Methode ist etwas aufwändiger zu konfigurieren und bedarf deswegen einer Erläuterung. Zuerst muss ein App-Server für Matrix aufgesetzt werden, der in einen IRC-Channel zeigt. Der XMPP-Server benötigt ein IRC-Gateway, wie Spectrum oder Biboumi. Dieses zeigt auf den gleichen IRC-Channel, wie der App-Service von Matrix. Matrix und XMPP treffen sich sozusagen im IRC-Channel.

Hinweis: Sobald der stabile Release von Matrix-IRCd erscheint, wird der App-Service und der zusätzliche IRC-Server nicht mehr benötigt.

Vorteile

Diese Methode ist der ersten vor allem deswegen überlegen, weil es möglich ist Nutzerlisten zu übertragen und Nutzer sich untereinander persönlich Ansprechen können. Ob persönliche Nachrichten möglich sind, konnten wir noch nicht klären und wird von uns in Kürze an dieser Stelle ergänzt. Voraussetzung für diese Funktionen ist, dass der App-Server mit privilegierten Nutzerrechten arbeiten kann. Der IRC-Server muss natürlich nicht nur als Behelfsmittel eingesetzt werden, sondern kann ebenfalls als öffentlicher Server für Nutzer zur Verfügung stehen. In unserem Testversuch konnten wir somit Nutzer aus drei beliebte Chatnetzwerken verbinden.

Nachteile

Neben dem offensichtlichen Nachteil – dem Aufwand – gibt es noch einige Überlegungen. Das XMPP-Gateway muss für jeden Nutzer eine eigene Verbindung aufbauen. Reguläre IRC-Server erlauben normalerweise nur einzelne Verbindungen, daher ist der Betrieb eines eigenen IRC-Servers von Vorteil. Ein weiterer Nachteil ist, dass die IRC-User unterschiedlich sein und der Matrix-Server das auch kenntlich machen muss. Der eigentlich Nick wird allerdings nicht angefasst, sondern lediglich bspw. für IRC ein “(IRC)” angehängt, bei Matrix-Usern ein “[M]”. Allgemein gibt es sehr wenige öffentlich zugängliche XMPP-IRC-Gateways.