freedom-messenger.net

Translations of this page:

Matrix:matrix-irc-bridge_irc_gateway

matrix-irc-bridge_irc_gateway

Als erstes Muss das Debian Stretch installiert werden. Danach muss biboumi installiert werden.

Eine mögliche /etc/biboumi/biboumi.cfg Datei:

# This is an example configuration for the biboumi component. # It only contains the default values, and some example values for the # required fields (hostname and password).

hostname=<Host name des Biboumi Servers>

password=<Password, mit dem sich zur externen Komponente des XMPP servers verbunden wird>

xmpp_server_ip=<IP Adresse des XMPP Servers>

port=<Port auf dem die Kommunikation stattfindet. Normalerweise 5347>

admin=<Admin JIS des Servers, da diese JID Sonderrechte hat und braucht>

realname_customization=true

realname_from_jid=false

log_file=

ca_file=

outgoing_bind=«IP Addresse, an den sich der Biboumi bindet>

db_name=postgresql:<Datenbank Name des Datenbank Users>:<Datenbank Password>@<Hostname des Datenbank Servers> log_file=/var/log/biboumi.log Der Eintrag der IP adressen macht vor dem Hintergrund sinn, dass der Biboumi nicht auf dem Server des XMPP Servers installiert werden muss. ====== Prosody Einstellungen ====== Component “<Hostname des Biboumi Gaterway>” component_secret = “<Verbindungspassword>” ==== Zusätzlich ganz wichtig: ==== Es reicht nicht nur einen DNS A Eintrag zu machen. Man muss schon einen SRV Eintrag wie bei der Conference machen, da sonst die Bridge von externen XMPP Clients nicht angesprochen werden kann.